top of page

Oft unterschätzte Pferde-OP-Kosten und neue Gebührenordnung für Tierärzte

Viele Pferdehalter:innen fragen sich, ob eine Pferde-OP-Versicherung sinnvoll ist. Die Kosten einer Operation infolge einer Kolik, Vitrektomie oder Backenzahnextraktion werden oft unterschätzt. Seit dem 22.11.2022 gilt die neue Gebührenordnung für Tierärzte. Allgemein wird mit einer deutlichen Steigerung der Tierarztkosten gerechnet.


Jens Schütz von Schütz & Thies Versicherungskontor KG teilt mit, dass bereits eine Backenzahnextraktion schnell zwischen 2.500,00 und 3.500,00 € kosten kann. Eine gute Pferde-OP-Versicherung übernimmt solche Tierarztkosten komplett.


Für eine Kolik-Operation haben die Tierkliniken vor 10 Jahren oft nicht mehr als 3.000,00 € einschl. Nachbehandlungskosten in Rechnung gestellt. Bereits vor Anpassung der Gebührenordnung für Tierärzte im November diesen Jahres wurden in den letzten Jahren für die gleiche Operation regelmäßig zwischen 7.000,00 und 12.000,00 € abgerechnet. Aufgrund der neuen Gebührenordnung werden die Tierarztkosten bei den meisten Operationen steigen. Wir rechnen mit einem Anstieg um bis zu 30 %.


Wichtig ist hier, dass Tierärzte gesetzlich verpflichtet sind, nach der neuen Gebührenordnung für Tierärzte vom 22.11.2022 abzurechnen. Die Gebührenordnung legt fest, welche Leistungen vom Tierarzt erbracht werden dürfen und wie sie abzurechnen sind.


Die Pferde-OP-Versicherung wird somit zunehmend wichtiger, um sich vor den hohen OP-Kosten abzusichern. Wir können feststellen, dass mittlerweile die meisten Pferdehalter neben der Pferde-Haftpflichtversicherung auch den OP-Schutz wählen.


Die Monatsbeiträge bewegen sich hier je nach Tarif ungefähr zwischen 15,00 € und 50,00 €.


Comments


bottom of page